Bremser-Familiengeschichte
Bremser-Familiengeschichte

Aktuelles

Donnerstag, 1.8.2019

Älteste bürgerliche Brömser im Rheingau

Dem Aufsatz von Dr. Harald Winkel „Das älteste Lehnsbuch und das älteste Zinsregister der von Greiffenclau zu Vollrads“, veröffentlicht in den Nassauischen Annalen, 129. Band, 2018, haben wir es zu verdanken, dass wir auf einen bürgerlichen Namensträger ‚Brömser‘ stoßen, der rund 100 Jahre vor Dietrich Brömser von Rüdesheim gelebt hat, und somit kein Vorfahre der späteren bürgerlichen Brömser und Bremser in Rheingau und Taunus war.

Im Zinsregister vom Anfang des 15. Jahrhunderts mit Nachträgen aus dem 1. Drittel des 15. Jahrhunderts (bis ca. 1435) finden sich Einträge über einen Klaus Brömser (Klesegin Bromszer/Clesegin Brümszir) in Hallgarten, der Pächter und Anlieger von dortigen Weinbergen in der Schönhell (Schonheldin) war. Sein Nachfolger als Pächter war um 1420 ein Peter Rose (Pedir Rose). Ihm war es auch gelungen, die in Hallgarten genannten Weinberge der Zinszahlung an Freidrich Greiffenclau von Vollrads zu entziehen.


Gut möglich ist, dass er mit den bürgerlichen Brömsern in Mainz, Weisenau verwandt war, und dass sie Abkömmlinge eines bisher nicht bekannten adeligen Brömser von Rüdesheim waren. Möglicherweise handelte es sich dabei um ein Familienmitglied, das in den Dienst der Kirche in Mainz eingetreten war und (einen) illegitime(n) Nachkommen hatte.

 

Siehe auch unter: Nachträge zum Aufsatz

Gesamtübersicht - 6. bis 8. Generation

6. Ahneneneration:

64        Johann B.v.R.; 1275 – 1294 in Rüdesheim

66        Gerhard Kämmerer von Worms; 1251 - + 8.1.1297

67        Mechthild Fuchs von Rüdesheim; 1263 – + 4.6.1319

68        Siegfried Schenk von Liebenstein; 1294 – 1299

69        Sophie NN

72        Heinrich vond. SPOR; gen 1324   

74        N von Kaub                          

76        Erpho von Weingarten; + ca. 1341

77        Susanne von Berwartstein           

80        Johannes II. armiger dictus Boz; 1287 – 1299

82        Simon von Waldeck gen. von Wilz

83        N von Wilz?          

88        Richard II. von Eltz; 1322 – 1349; + vor 1353; 1325 Edelknecht; 1338 Ritter; 1349 Vogt zu Rübenach

89        Kunigunde von Isenburg; vor 1338 – nach 1362

90        Conrad von Brohl, 1341 – 1370[1]

91        Sophie (Icke?) von Hadamar

92        Hermann von Eynenberg; 1344 – 1366, + v. 1368

93        Kunigunde von der Landskron; um 1366

94        Wilhelm von Hane; 1359; Bergischer Truchseß

95        Nella von Vorst; 1359      

96        Friedrich IV. von Rüdesheim; 1311 – 1339; armiger

97        N. von Bechtoltsheim

98        Friedrich vom Stein (Steinkallenfels); 1323 – 1364             

99        Else NN; 1341-57

112      Boemund Vogt von Hunolstein; vor 1299 – 1334

113      Catharina von Siersberg; vor 1299 – 1309, + v. 1321

114      Ulrich von dem Steine (Steinkallenfels), 1312 - 1349

115      Irmgard von Heinzenberg

116      Heinrich II. Kämmerer von Worms; 1297 –
+ Juni 1316

117      Guda/Gudula von Meckenheim; + 31.3.1346

118      Conrad von Rodenstein; 1333; + vor 1340

119      N. von Frankenstein

7. Ahneneneration:

128      Giselbert B.v.R. [dictus Brummezer]; + ca. 1252

132      Gerhard Kämmerer von Worms; 1220 – 1241, + v. 1251 (21.1.1248?); erster Kämmerer!

133      Beatrix von Randeck

134      Giselbertus Fuchs [vulpis] von Rüdesheim; 1238 – 1268; Vicedom im Rheingau von 1252-1268[2]

135      Jutta NN

136      Siegfried Schenk von Liebenstein; 1274 – 1290; + vor 1295

137      Gertrud; um 1295

138      Everhold Schenk von Sterrenberg

144      Embrico von der Spor [an dem Sparren]; 1263 – 1292

152      Ulrich von Weingarten

160      Johannes I. Boze; 1274 – 1279; + vor 1287

164      Wilhelm I. von Waldeck                 

165      N von Richenbach; 1239 – 1285; + vor 1293

176      Peter III. von Eltz; Edelknecht; 1311 – 1312; + vor 1322; seit 1311 Vogt zu Rübenach

177      Lise von Helfenstein

178      Salentin III. von Nieder-Isenburg, Ritter; vor 1306 – ca. 1334/nach 1344

179      Mechthild von Cobern; vor 1302 – nach 1334

180      Conrad von Brohl; 1316 – 1347; 1316 Knappe

181      Margarethe NN                 

182      Dietrich von Hadamar; 1333 – 1365; 1377+[3]

183      Jutta NN; 1377 Wwe.

184      Gerhard I. von Einenberg; um 1344

186      Gerhard von der Landskron; 1298 – 1366; 1298 minderjährig; Burggraf auf der Landskron[4]

187      Beatrix von Hammerstein; oo v. 27.01.1307[5]

188      N. von Hayne                      

190      Ailf ? Forst; 1326

192      Wilhelm II. von Rüdesheim; 1278 – 1309; + vor 1312

193      Clementia; 1309 – 1314

196      Theoderich vom Stein (Steinkallenfels); 1299 –1303; + vor 1309

197      Hedwig NN; 1309              

198      Tielmann von Heinzenberg; 1288 – 1326[6]

199      Ida von Hunolstein (Neumagen); 1338    

224      Hugo Vogt von Hunolstein; 1264 – 1294

226      Johann von Siersberg; vor 1284 – [1306, 1319]

227      Catharina von Thionville (= Diedenhofen);

228      Friedrich vom Stein (Steinkallenfels); 1274 – 1295             

229      Jutta NN; 1295    

230      Johann III. von Heinzenberg; 1278 – 1311

231      Ida von Hunolstein; 1312-57         

232      Heinrich I. Kämmerer von Worms; 1251 –
+ 17.11.1301

233      Hedwig (von Friesenheim?); 1282 – + 5.4.1308

234      Friedrich von Meckenheim

236      Hermann ? von rodenstein; um 1307

238      Conrad I. von und zu Frankenstein; um 1266

239      Irmgard von Magenheim; 1290 – 1292

8. Ahneneneration:

256      Giselbert II. von Rüdesheim; + ca. 1231 Rüdesheim?

264      Gerardus vicedominus wormatiensis; 1208 – 1239

265      Methildis (zum Mulbaum?); + 5.3.12xx

266      Heinrich von Randeck; 1202 – 1219/24
(Goetheahn Nr. 1013140)

267      Lutrade NN; um 1207

268      N Fuchs von Rüdesheim (comes); 1227  

272      Siegfried Schenk von Liebenstein [pincerna de Sterrenberg]      

288      Heinrich d. Alte von d. Spor [an den Sparren]; 1275

304      Orth von Weingarten; + ca. 1236

305      Petrissa NN

320      Bosso von Waldeck (gen. Hammerstein); um 1242

328      Rudolph II. von Waldeck; 1233 – 1259

329      Beatrix von Blankenberg; 1259   

352      Werner Brender von Eltz; miles; 1291 – 1328; Vogt zu Rübenach

354      Hermann von Helfenstein; 1263 – 1287;

355      Lise von Rennenberg; 1257 – 1290

356      Salentin II. Herr v. Nieder-Isenburg; v.1250 – 1305; 1288 Tlnr. der Schlacht bei Worringen

357      Agnes von Runkel (von Westerburg); + 1279

358      Robin Herr zu Cobern (von der Neuerburg); v.1272 – 1302

359      Elisabeth von Eppenstein; v.1272 – (n.) 1306

360      Conrad von Brohl; 1289 – 1327; 1335+; Vogt zu Güsten

361      Elise von Heimerzheim; 1223       

364      NN (Siegfried)                                    

365      Sophie NN            

368      Hermann von Eynenberg; um 1285

370      Johann ? Scheiffart von Merode [Sceifart von Rode]

372      Gerhard von d. Landskron; 1285 – 1296; 1298+

373      Blanziflor Raitz [Razo]; oo 1276[7]

374      Johann von Hammerstein; 1298 

384      Friedrich I. von Rüdesheim; 1248 – 1272; miles;

385      Gertrudis von Wunnenberg (Alzey); 1265 – 1269

392      N vom Stein (Steinkallenfels; von Kellenbach); 1258 – 1289

396      Wilhelm III. von Heinzenberg; 1262 – 1293; Minnesänger

398      Johann von Hunolstein (Neumagen); 1252-91; 1294+

399      Christiana von Warnesberg; 1256 – 1302

448      Hugo Vogt von Hunolstein; 1232 – 1239

452      Arnold von Siersberg; vor 1242 – nach 1270; erhält die Herrschaft Siersburg

453      Elisabeth; + nach 1264

454      Aubertin von Thionville                  

456      Anselm von Steinkallenfels; 1239 – 1241

460      = 396       

462      N von Hunolstein              

464      = 132

465      = 133

472      N von Rodenstein                            

476      Conrad II. Reiz von Breuberg; 1245 – 1258;
+ vor 1264; Erbauer der Burg Frankenstein

477      Elisabeth von Weiterstadt; 1272 – 1275

478      Erkinger IV. von Magenheim; + 29.02.1287

479      Juta von Rietberg



[1] Oi, Bd. 3, S. 74

[2] B. Witte: Herrschaft und Land im Rheingau, 1959, S. 229

[3] Oi, Bd. 7, S. 371

[4] Oi, Bd. 11

[5] Oi, Bd. 9, S. 284 ff.

[6] Westdeutsche Gesellschaft für Familienkunde (WGFK), 1965, H. 1

[7] WGFK, Bd. 5, H. 4/5, Sp. 146 ff.